Training

Subheadline

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Projektmanagement

Grundlagenschulung​

Projektmanagement Soft Skills

Projekte bringen für Kunden häufig wesentliche Veränderungen mit sich. Dabei hat der Erfolg von Projekten immer zwei Bestandteile: Die Grundlagen der Methodik des Projektmanagements und die sozial-persönliche Ebene – die sogenannten Soft Skills. Diese Schulung widmet sich der Bedeutung von Soft Skills in der Zusammenarbeit von und mit Menschen. Neben theoretischen Grundlagen u.a. zum Thema Veränderungsmanagement steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Die Teilnehmer durchlaufen in einem Planspiel jede einzelne Phase des Veränderungsprozesses und erhalten ein direktes Feedback zur Wirksamkeit der eingesetzten Methoden.

Grundlagenschulung

Projektmanagement Grundlagen​

Diese Schulung liefert die Grundlage zum systematischen Vorgehen in Projekten. Auf Basis eines einheitlichen Projektmanagement-Verständnisses werden in dieser Schulung Methoden, Techniken und Tools vorgestellt, um den Projektalltag zu meistern. Der Fokus liegt hierbei auf den so genannten Hard Skills in den Bereichen Projektdefinition, Projektplanung, Projektdurchführung und Projektabschluss. Neben dem Theorieinput zu den jeweiligen Themenfeldern wird das Erlernte anschließend mit Hilfe eines anschaulichen Praxisbeispiels in einer Übung verfestigt, die dem Kunden-Geschäft sehr Nahe kommt.

Vertiefende Schulung

Konflikten begegnen​

Wo Menschen in Netzwerken zusammenarbeiten, gibt es Spannungen. Mal wird es laut, mal schwelen Konflikte unter der Oberfläche – und immer wird die Zusammenarbeit schwieriger, da Beziehungen zwischen den Konfliktbeteiligten gestört werden. Stress für jeden Einzelnen entsteht.

Konfliktmanagement ist daher eine wichtige Führungsaufgabe. Die Basis allen Handelns ist die Haltung im Konflikt, um diesem zu begegnen. Durch Coaching-Methoden für Führungskräfte werden Konflikte nicht nur auf den Lösungsweg gebracht, sondern auch die Konfliktkompetenz aller Beteiligten verbessert.

Führungsmanagement

Grundlagenschulung

Wertschätzend kommunizieren​

Kommunikation ist das zentrale Element in der Führung. Jegliche Gespräche, die als Führungskraft zu führen sind, bedürfen guter Vorbereitung.

Wertschätzend kommunizieren liefert Energie für das System Mitarbeiter und Unternehmen und legt die Grundlage des Umgangs miteinander.

In diesem Seminar erkennen die Teilnehmer ihr eigenes Kommunikationsverhalten und bekommen ausreichend Zeit und Raum in der Gruppe zu üben und zu reflektieren.

Vertiefende Schulung

Führen in Projekten​

„Moderne Führung ist ein wechselseitiger Prozess zwischen Führendem und Geführten auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens.“

Der ständige Blick auf sich selbst und die eigenen Kompetenzen ist die Grundlage für den Erfolg einer Führungskraft. Diese Anforderungen an sich selbst zu erfahren, zu erlernen und mit geeigneten Methoden in der Führungsaufgabe, auch im Projektkontext, einzusetzen, ist das Ziel dieses Trainings.

Die Schulung zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Projekte zum Gipfel des Erfolgs führen: Sie lernen Projekt-Umwege frühzeitig zu erkennen und zu umgehen, tiefe Schluchten der Teamentwicklung zu überbrücken.

Vertiefende Schulung

Führungskraft als Coach 1

„Moderne Führung ist ein wechselseitiger Prozess zwischen Führendem und Geführten auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens.“

Der ständige Blick auf sich selbst und die eigenen Kompetenzen ist die Grundlage für den Erfolg einer Führungskraft. Diese Anforderungen an sich selbst zu erfahren, zu erlernen und mit geeigneten Methoden in der Führungsaufgabe einzusetzen, ist das Ziel dieses Trainings.

Die Schulung zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Mitarbeiter zum Gipfel des Erfolgs führen: Sie lernen Führungs-Umwege frühzeitig zu erkennen und zu umgehen.

Vertiefende Schulung

Führungskraft als Coach 2

Nach welchen Einstellungen und Werten handele ich heute und wie beeinflusst das meine Führungsaufgabe? – Diese und weitere Fragestellungen aus der bisherigen Ausbildung werden gezielt vertieft.

Dabei geht es in dieser Schulung darum, Aufgaben nachhaltig zu übertragen, doch welche Widerstände erfährt die Führungskraft in Gesprächen mit MitarbeiterInnen und wie geht sie damit um?

Für MitarbeiterInnen ein fördernder Partner zu sein und die Abgrenzung zur eigenen Entscheidung zu finden soll in den  alltäglichen Führungsstil integriert werden.

Schulung Projektmanagement

Projektmanagement Soft Skills

Menschen in Projekten bewegen und gemeinsam die Veränderung gestalten!

Seminar Inhalt

Projekte bringen für Kunden häufig wesentliche Veränderungen mit sich. Dabei hat der Erfolg von Projekten immer zwei Bestandteile: Die Grundlagen der Methodik des Projektmanagements und die sozial-persönliche Ebene – die sogenannten Soft Skills. Diese Schulung widmet sich der Bedeutung von Soft Skills in der Zusammenarbeit von und mit Menschen. Neben theoretischen Grundlagen u.a. zum Thema Veränderungsmanagement steht die praktische Anwendung im Vordergrund. Die Teilnehmer durchlaufen in einem Planspiel jede einzelne Phase des Veränderungsprozesses und erhalten ein direktes Feedback zur Wirksamkeit der eingesetzten Methoden.

Agenda

  • Abgrenzung von Soft Skills und Hard Skills
  • Zusammenhang von Sachebene und persönlicher Ebene
  • Einstellungen von Projektteilnehmern zum Projekt
  • Veränderungsprojekte als Prozess
  • Zielsichere Anwendung von Methoden in den Veränderungsphasen
  • Probleme in Ziele transformieren
  • Gestaltung von Kommunikationsprozessen in Projekten
  • Bewährte Praxisbeispiele
  •  

Nutzen/Erfolgsfaktoren

  • Erlernen des Handwerkszeugs für die Gestaltung von Veränderungsprozessen in Projekten
  • Schärfung des Bewusstseins für die nicht formalisierbaren Faktoren wie Vertrauen, Motivation, Teamführung, etc.
  • Das Veränderungsprojekt als Prozess verstehen und diesen zu gestalten, um Menschen in Projekten zu bewegen.
  • Lösungsorientierung und Kommunikationsfähigkeiten
  •  

Zielgruppe

  • Projektleiter und –Mitarbeiter mit Bedarf an sozial-persönlichem Wissen
  • Fach- und Führungskräfte in Gestaltungspositionen
  • Entscheider in Fachbereichen, die ihren Fachbereichen neue Maßstäbe setzen möchten

Organisatorisches

Dauer:  2 Tage + Review nach Aufwand

Anzahl Teilnehmer:  12 Personen

Kosten:   nach Aufwand

Projektmanagement Grundlagen

Ohne Planung kein Erfolg – Wie setzte ich ein Projekt auf und erfolgreich um?

Seminar Inhalt

Diese Schulung liefert die Grundlage zum systematischen Vorgehen in Projekten. Auf Basis eines einheitlichen Projektmanagement-Verständnisses werden in dieser Schulung Methoden, Techniken und Tools vorgestellt, um den Projektalltag zu meistern. Der Fokus liegt hierbei auf den so genannten Hard Skills in den Bereichen Projektdefinition, Projektplanung, Projektdurchführung und Projektabschluss. Neben dem Theorieinput zu den jeweiligen Themenfeldern wird das Erlernte anschließend mit Hilfe eines anschaulichen Praxisbeispiels in einer Übung verfestigt, die dem Kunden-Geschäft sehr Nahe kommt.

Agenda

  • Grundlagen des Projektmanagements, Projektidee
  • Projektdefinition (Auftragsklärung, Zieldefinition, Vision; Stakeholdermanagement; Projektorganisation & Rollen)
  • Projektplanung (Phasenplan & Projektstrukturplan; Ablauf- & Terminplanung; Ressourcenplanung; Kostenplanung; Umfeldanalyse: Risikomanagement; Projektkommunikation & Qualitätsmanagement)
  • Projektdurchführung (Kick-off Meetings, Controlling, Statusbericht)
  • Projektabschluss

Nutzen/Erfolgsfaktoren

Nutzen/Erfolgsfaktoren

  • Handwerkszeug zur Planung von Projekten
  • Best Practices für die Planung, Durchführung und Steuerung von (komplexen) Projekten
  • Klassische und agile Methoden kennen und abgrenzen
  • Direkte Anwendung des Erlernten in Übungen
  • Austausch zu aktuellen Fragestellungen und Schwierigkeiten in der Praxis

Zielgruppe

  • Neulinge im Projektmanagement
  • Projektleiter und –Mitarbeiter mit Bedarf an Methodenwissen
  • Fach- und Führungskräfte in Gestaltungspositionen
  • Entscheider in Fachbereichen, die ihren Fachbereichen neue Maßstäbe setzen möchten

Organisatorisches

Dauer:  2 Tage + Review nach Aufwand

Anzahl Teilnehmer:  12 Personen

Kosten:  € 2.400,- / Tag zzgl. Reisekosten

Vertiefende Schulung Führung

Konflikten begegnen

Konflikten begegnen und im Konsens lösen durch coachende Führung

Seminar Inhalt

Wo Menschen in Netzwerken zusammenarbeiten, gibt es Spannungen. Mal wird es laut, mal schwelen Konflikte unter der Oberfläche – und immer wird die Zusammenarbeit schwieriger, da Beziehungen zwischen den Konfliktbeteiligten gestört werden. Stress für jeden Einzelnen entsteht.

Konfliktmanagement ist daher eine wichtige Führungsaufgabe. Die Basis allen Handelns ist die Haltung im Konflikt, um diesem zu begegnen. Durch Coaching-Methoden für Führungskräfte werden Konflikte nicht nur auf den Lösungsweg gebracht, sondern auch die Konfliktkompetenz aller Beteiligten verbessert.

Agenda

  • Haltung in Konflikten
  • Konfliktarten und Eskalationen
  • Systemische Konfliktklärung und deren Chancen durch Interventionen aus dem Coaching
  • Erarbeitung von Resilienz in Konfliktsituationen
  • Konflikten begegnen und lösen
  • Intensives Üben in der Gruppe
  • Nachhaltige Sicherung des Lernerfolgs

Nutzen/Erfolgsfaktoren

  • Konflikt erkennen und deren Entstehung verstehen
  • Auswirkungen des eigenen Konfliktverhaltens erkennen
  • Gezielte Konflikt – Interventionen als Führungskraft
  • Handeln als Konfliktpartei
  • Coaching-Methoden als Mediator anwenden
  • Grenzen der eigenen Konfliktklärung

Zielgruppe

  • Top-Management
  • Führungskräfte in Führungspositionen in der Linie
  • Entscheider in Fachbereichen, die in ihren Fachbereichen neue Maßstäbe setzen möchten
  • Diese Schulung hat die Module 1 und 2 Führungskraft als Coach zur Grundlage

Organisatorisches

Dauer:  3 Tage 

Anzahl Teilnehmer:  12 Personen

Kosten:   nach Aufwand

Grundlagenschulung Führung

Wertschätzend kommunizieren

Kommunikation gezielt als Führungsmethode nutzen

Seminar Inhalt

Kommunikation ist das zentrale Element in der Führung. Jegliche Gespräche, die als Führungskraft zu führen sind, bedürfen guter Vorbereitung.

Wertschätzend kommunizieren liefert Energie für das System Mitarbeiter und Unternehmen und legt die Grundlage des Umgangs miteinander.

In diesem Seminar erkennen die Teilnehmer ihr eigenes Kommunikationsverhalten und bekommen ausreichend Zeit und Raum in der Gruppe zu üben und zu reflektieren.

Agenda

  • Eigene Haltung als Führungskraft
  • Wahrnehmung durch Empathie herstellen
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Feedback-Prozess
  • Fragetechniken
  • Mein Kommunikationsverhalten

Nutzen/Erfolgsfaktoren

  • Eigene Haltung und Kommunikationsverhalten erkennen
  • Selbstreflexion des eigenen Handelns und Wirkung auf die Gruppe
  • Verständnis für den situativen Einsatz von konkreten Kommunikationsmethoden
  • Anwendung der erlernten Methoden und wertvolles Feedback durch Trainer und Gruppe

Zielgruppe

  • Top-Management
  • Führungskräfte in Führungspositionen in der Linie
  • Entscheider in Fachbereichen, die in ihren Fachbereichen neue Maßstäbe setzen möchten

Organisatorisches

Dauer:  3 Tage + Review nach Aufwand

Anzahl Teilnehmer:  12 Personen

Kosten:   nach Aufwand

Vertiefende Schulung Projektmanagement

Führen in Projekten

Durch situative Führung gemeinsam ans Projektziel kommen

Seminar Inhalt

„Moderne Führung ist ein wechselseitiger Prozess zwischen Führendem und Geführten auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens.“

Der ständige Blick auf sich selbst und die eigenen Kompetenzen ist die Grundlage für den Erfolg einer Führungskraft. Diese Anforderungen an sich selbst zu erfahren, zu erlernen und mit geeigneten Methoden in der Führungsaufgabe, auch im Projektkontext, einzusetzen, ist das Ziel dieses Trainings.

Die Schulung zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Projekte zum Gipfel des Erfolgs führen: Sie lernen Projekt-Umwege frühzeitig zu erkennen und zu umgehen, tiefe Schluchten der Teamentwicklung zu überbrücken.

Agenda

  • Eigene Haltung als Führungskraft
  • Das Vokal-Prinzip
  • Empathie als Führungsgrundsatz
  • Feedback-Prozess in der Gruppe
  • Teamauswahl und Teambuilding: So formen Sie Ihr Team
  • Golden Circle / Motivation – So gewinnen Sie Ihr Team – Delegation
  • Aufgaben mit Methodik übertragen
  • Intensives Üben in der Gruppe
  • Nachhaltige Sicherung des Lernerfolgs Projekte selbst führen (Übung)

Nutzen/Erfolgsfaktoren

  • Handwerkszeug und Ausrüstung, um als Führungskraft modernen Aufgaben und Führungsanforderungen gerecht zu werden
  • Den MitarbeiterInnen als Partner für die persönliche Entwicklung zur Seite stehen
  • Schärfung des Bewusstseins für die nicht formalisierbaren Faktoren wie Vertrauen, Motivation, Teamführung, etc.
  • Verständnis für den situativen Einsatz von konkreten Führungsmethoden im Team
  • Anwendung der erlernten Methoden und wertvolles Feedback durch Trainer und Gruppe

Zielgruppe

  • Projektleiter und –Mitarbeiter mit Erfahrung im Projektmanagement
  • Fach- und Führungskräfte in Gestaltungspositionen
  • Entscheider in Fachbereichen, die in ihren Fachbereichen neue Maßstäbe setzen möchten

Organisatorisches

Dauer:  3 Tage + Review nach Aufwand

Anzahl Teilnehmer:  12 Personen

Kosten:   nach Aufwand

Aufbauschulung Führung

Führungskraft als Coach 1

Die Führungskraft als gefragter Ansprechpartner der MitarbeiterInnen

Seminar Inhalt

„Moderne Führung ist ein wechselseitiger Prozess zwischen Führendem und Geführten auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens.“

Der ständige Blick auf sich selbst und die eigenen Kompetenzen ist die Grundlage für den Erfolg einer Führungskraft. Diese Anforderungen an sich selbst zu erfahren, zu erlernen und mit geeigneten Methoden in der Führungsaufgabe einzusetzen, ist das Ziel dieses Trainings.

Die Schulung zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Mitarbeiter zum Gipfel des Erfolgs führen: Sie lernen Führungs-Umwege frühzeitig zu erkennen und zu umgehen.

Agenda

  • Eigene Haltung als Führungskraft
  • Das Vokal-Prinzip
  • Empathie als Führungsgrundsatz
  • Feedback-Prozess in der Gruppe
  • Teamauswahl und Teambuilding: So formen Sie Ihr Team
  • Golden Circle / Motivation – So gewinnen Sie Ihr Team – Delegation
  • Aufgaben mit Methodik übertragen
  • Intensives Üben in der Gruppe
  • Nachhaltige Sicherung des Lernerfolgs Projekte selbst führen (Übung)

Nutzen/Erfolgsfaktoren

  • Handwerkszeug und Ausrüstung, um als Führungskraft modernen Aufgaben und Führungsanforderungen gerecht zu werden
  • Den MitarbeiterInnen als Partner für die persönliche Entwicklung zur Seite stehen
  • Schärfung des Bewusstseins für die nicht formalisierbaren Faktoren wie Vertrauen, Motivation, Teamführung, etc.
  • Verständnis für den situativen Einsatz von konkreten Führungsmethoden im Team
  • Anwendung der erlernten Methoden und wertvolles Feedback durch Trainer und Gruppe

Zielgruppe

  • Top-Management
  • Fach- und Führungskräfte in Gestaltungspositionen
  • Entscheider in Fachbereichen, die in ihren Fachbereichen neue Maßstäbe setzen möchten

Organisatorisches

Dauer:  3 Tage 

Anzahl Teilnehmer:  12 Personen

Kosten:   nach Aufwand

Aufbauschulung Führung

Führungskraft als Coach 2

Die Führungskraft als gefragter Entwickler der MitarbeiterInnen

Seminar Inhalt

Nach welchen Einstellungen und Werten handele ich heute und wie beeinflusst das meine Führungsaufgabe? – Diese und weitere Fragestellungen aus der bisherigen Ausbildung werden gezielt vertieft.

Dabei geht es in dieser Schulung darum, Aufgaben nachhaltig zu übertragen, doch welche Widerstände erfährt die Führungskraft in Gesprächen mit MitarbeiterInnen und wie geht sie damit um?

Für MitarbeiterInnen ein fördernder Partner zu sein und die Abgrenzung zur eigenen Entscheidung zu finden soll in den  alltäglichen Führungsstil integriert werden.

Agenda

  • Eigene Haltung als Führungskraft
  • Das Wertequadrat als Grundlage der Führung von Menschen
  • Das innere Team führen
  • ZEUS – die Coaching Methode für Führungskräfte
  • Kommunikation in Mitarbeitergesprächen gezielt anwenden
  • Konsens fördern und erzielen
  • Entscheidungen an der richtigen Stelle nehmen und treffen
  • Intensives Üben in der Gruppe
  • Nachhaltige Sicherung des Lernerfolgs

Nutzen/Erfolgsfaktoren

  • Coaching wirklich anwenden als Garant für Führungserfolg
  • Die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen erkennen und sie gezielt entwickeln
  • Verständnis für den situativen Einsatz von Aufgabenübertragung und Entscheidung
  • Anwendung der erlernten Methoden und wertvolles Feedback durch Trainer und Gruppe

Zielgruppe

  • Top-Management
  • Führungskräfte in Führungspositionen in der Linie
  • Entscheider in Fachbereichen, die in ihren Fachbereichen neue Maßstäbe setzen möchten
  • Diese Schulung hat das Modul 1 Führungskraft als Coach zur Grundlage

Organisatorisches

Dauer:  3 Tage 

Anzahl Teilnehmer:  12 Personen

Kosten:   nach Aufwand

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!